Schaffung von Synergien in der Region Slowakei-Österreich durch den Austausch von Best Practices und das Bewusstsein für innovative Technologien zur Förderung der digitalisierten Fertigung

Hintergrund des Projekts

Grundsätzlich gibt es eine solide Wissensbasis für Forschung und Innovation im Kooperationsraum SK-AT. Jedoch mangelt es an konstanter, permanenter Kooperation zwischen den Schlüsselakteuren und deren Netzwerkpartnern. Meist bauen die beteiligten Institutionen nur ad-hoc regionale, nationale und grenzüberschreitende Projektbeziehungen auf, aber eine umfassende strategische Zusammenarbeit und Vernetzung ist nicht signifikant erkennbar. Das Bewusstsein für eine dauerhafte strategische Kooperation ist zwar latent vorhanden, muss jedoch noch durch praktikable Arbeitsstrukturen und Arbeitsprozesse entwickelt, etabliert und verankert werden. Weitere Herausforderungen sind die Problematik, ausreichend qualifizierte MitarbeiterInnen zu finden, die Verwertung der Forschungsresultate und das Einbeziehen Europäischer Exzellenz in die Forschungs- und Innovationsaktivitäten.

Projektinhalt

Das Projekt Share4.0 SK-AT forciert in seinem übergeordneten Projektziel eine Verbesserung der Zusammenarbeit der Schlüsselakteure für Forschung und Innovation durch neue Kooperationsformen und praktikable Arbeitsprozesse. Damit werden direkte und langfristig orientierte Pilotprojekte mit einem hohen Wirkungsgrad aktiviert und umgesetzt. Dies geschieht anhand von zwei ausgewählten Arbeitsfeldern: (1) Industrielle Assistenzsysteme; (2) Resiliente, Nachhaltige Produktionssysteme. Insgesamt wird auch gezielt der Herausforderung, die mangelnde Kooperation (insbesondere: Konstanz, Strategie, Ressourcen, Verwertung, Exzellenz) zu verbessern, mittels einem qualitativ hochwertigen Bündel an Service Support begegnet. Als Zielgruppen werden KMU, Forschung und Universitäten, Business Support Organisationen (Techparks, Wirtschaftsförderung etc.) und auch regionale/lokale Behörden in die Projektbearbeitung und deren Folgeaktivitäten einbezogen.

Highlights

Eckdaten zum Projekt

Laufzeit

04/2021-11/2022

Förderprogramm

Interreg Slowakei-Österreich 2014-2020

Projektbeteiligte

Verein Industrie 4.0 Österreich- die Plattform für intelligente Produktion (AT)

Forschung Burgenland GmbH (AT)

FOTEC Forschungs- und Technologietransfer GmbH (AT)

Profactor GmbH (AT)

Slovenská inovačná a energetická agentúra

Národné centrum robotiky (SK)

Ústav materiálov a mechaniky strojov Slovenskej akadémie vied (SK)

Zduženie inteligentné hopriemyslu- Industry4UM (SK)

Projektbudget der Wiener Organisationen

€ 240.000 davon EFRE: € 204.000