Spatenstich für den Ausbau der Eisenbahnverbindung Wien-Bratislava

Stadträtin Brauner nimmt an der Spatenstich-Veranstaltung für den Ausbau der Eisenbahnverbindung Wien-Bratislava teil

Am 28.09.2016 erfolgte bei der U-Bahn Haltestelle der Linie U2 “Aspern Nord” der Spatenstich für den Ausbau der Eisenbahnverbindung auf kürzester Strecke zwischen Wien und Bratislava. Die Bahnstrecke, die bis 2023 erneuert und teilweise zweigleisig ausgebaut wird, soll die Fahrzeit zwischen den beiden Hauptstädten von 65 auf 40 Minuten reduzieren.

Stadträtin Renate Brauner nahm als Vertreterin Wiens an der Veranstaltung teil und wies auf die immense Bedeutung eines umweltschonenden, öffentlichen Verkehrsnetzes nicht nur für Wien und Bratislava, sondern auch für Europa hin.

Die Planungsarbeiten und die Öffentlichkeitsarbeit für dieses Bauvorhaben wurden im Projekt Twin City Rail gefördert.