DREAM-Wasserbaulabor: Spatenstich erfolgt!

Die Universität für Bodenkultur lud am 26. Juni 2018 zur Spatenstichfeier am Brigittenauer Sporn 3. 

Am 26. Juni 2018 wurde der Spatenstich zur Errichtung des DREAM-Wasserbaulabor unter Beisein von Bürgermeister Michael Ludwig, der Niederösterreichischen Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und von Wissenschaftsminister Heinz Faßmann feierlich begangen.

Das Wasserbaulabor soll dazu beitragen, ablaufende Prozesse in Flüssen besser zu verstehen, mathematische Modelle zur Prozessbeschreibung zu entwickeln, die Auswirkungen von flussbaulichen Maßnahmen zu prognostizieren, sowie innovative wasserbauliche Methoden zur Verbesserung von Schifffahrt, Energiewirtschaft, Hochwasserschutz und Ökologie zu entwickeln. Außerdem sollen im neuen Labor Maßnahmen zur Problemlösung in verschiedenen wasserbaulichen Themenbereichen entwickelt werden (z.B. Stauraumverlandung, Fahrwassertiefe, Uferrückbau, Sohlstabilisierung, Gewässervernetzung).

Das Projekt DREAM wird via vier parallel laufende Projekten durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert: SEDECO (INTERREG V-A AT-CZ), SEDDON II (INTERREG V-A AT-HU), DREAM SK-AT, (INTERREG V-A SK-AT) und Wasserbaulabor RRMC (IWB EFRE).

DREAM-Spatenstichfeier 26.6.2018 - Einladung: