Gedächtnis ohne Grenzen - Historische Dokumente –

Den Stammbaum der eigenen Familie rekonstruieren

Hintergrund des Projekts

Nationale, regionale und kirchliche Archive in Österreich und der Slowakei verwahren zahlreiche bedeutsame Dokumente und schriftliche Quellen mit Hinweisen zur historischen Entwicklung der gemeinsamen Grenzregion. Diese historischen Quellen bilden einen wesentlichen Bestandteil des kulturellen Erbes Europas und sind nicht nur für Personen aus der österreichisch-slowakischen Grenzregion von großem Wert, sondern ebenso für die breite Öffentlichkeit. Vor allem Sprache, Lesbarkeit der alten Schriften, ihre dezentralisierte Lagerung und der beschränkter Zugang zu den Dokumenten bildeten bisher Hürden bei deren Erforschung. 

Projektinhalt

Im Rahmen des Projekts wurden mit neuen Informationstechnologien nun sowohl Privatpersonen, als auch Schulen und Universitäten aus der österreichisch-slowakischen Grenzregion relevante Dokumente zur gemeinsamen Geschichte zur Verfügung gestellt. Dafür mussten zunächst 800.000 Seiten aus Kirchenbüchern und Militärmatriken recherchiert, restauriert und gescannt werden. Diese Unterlagen beinhalten umfangreiche Personaldaten aber auch allgemeine Informationen zu Taufen, Trauungen-, und Todesfällen ehemaliger Militärpersonen, deren Ehefrauen und Kinder. Auch der so genannte „Franziszäische Kataster“ wurde gesichtet. Dabei handelt es sich um das erste vollständige Grundsteuerkataster, das als unmittelbarer Vorgänger des modernen Grundbuchs angesehen wird. Anschließend wurden die Dokumente online gestellt und ermöglichen es nun interessierten Ahnenforschern den Stammbaum der eigenen Familien zu rekonstruieren. Dies trägt wesentlich zur Förderung des Bewusstseins über die Gemeinsamkeiten in der österreichisch-slowakischen Geschichte und Kultur bei.

Highlights

Den Stammbaum der eigenen Familie rekonstruieren via Online-Datenbank

http://www.crarc.findbuch.net/php/main.php?ar_id=3738

Eckdaten zum Projekt

Laufzeit

02/2012-06/2014

Förderprogramm

ETZ Österreich-Ungarn 2007-2013

Projektbeteiligte

ICARUS - International Centre for Archival Research (LP) (AT)

Österreichisches Staatsarchiv (AT)

Netzwerk Geschichte NÖ - Verein zur Förderung des Archivwesens in NÖ (AT)

Innenministerium (Bratislava, SK)

Projektbudget der Wiener Organisationen

€ 557.600 davon EFRE: € 474.000

Weitere Links zum Projekt

Projektwebsite

http://crossborderarchives.eu/de/