Mobilität im Alter –

Sarkopenie oder der fortschreitende Verlust an Muskelmasse im Alter - was hilft?

Hintergrund des Projekts

Das Altern unserer Gesellschaft ist eine der größten Herausforderungen, vor die Europa in den nächsten Jahrzehnten gestellt sein wird. Altern führt zu einem fortschreitenden Verlust an Muskelmasse (Sarkopenie) - eine Verlangsamung der Bewegung und der Rückgang von Muskelkraft sind die Folgen. Dies trägt nicht nur zu einem erhöhten Verletzungsrisiko durch Stürze bei, sondern macht ältere Menschen auch von Hilfsmitteln und Mitmenschen, die ihnen bei der Bewältigung ihres Alltages helfen, abhängig.

Projektinhalt

Mit diesem Projekt wurde ein wesentlicher Beitrag dazu geleistet, die alternde Bevölkerung möglichst lange mobil und unabhängig zu erhalten. Dieses Ziel konnte durch den Aufbau eines regionalen Netzwerkes zur Erforschung der altersbedingten muskulären Veränderungen und deren Therapie zwischen Wien und Bratislava erreicht werden. Dafür wurden im ersten Schritt Jugendliche, untrainierte alte und trainierte alte ProbandInnen untersucht, um die Auswirkungen des Alterns auf die Muskelleistung und die motorischen Fähigkeiten vergleichen zu können. Im zweiten Schritt wurden unterschiedliche Trainingsmethoden 10 Wochen lang getestet: eine Gruppe übte mit der spezielle isokinetische Beinpresse, die zweite Gruppe probierte die neuromuskuläre Elektrostimulation mit einem Leihgerät aus und die dritte Gruppe stellte die Kontrollgruppe dar und absolviert kein spezielles Training. Nach Abschluss des Trainings stellte sich heraus, dass die Probanden, die mit Hilfe der Beinpresse bzw. der Elektrostimulation eine deutlich höhere Maximalkraft der Kniestreckmuskulatur aufwiesen und vorgegebene Übungen um einiges schneller absolvieren konnten als Personen der Kontrollgruppe. Aufbauend auf die  Untersuchungsergebnisse sollen Trainings- beziehungsweise Therapieprotokolle für die alternde Bevölkerung erstellt werden.

Highlights

Ein Beitrag über das Projekt Mobil wurde im „Bewußt Gesund- Das Magazin“ im ORF ausgestrahlt:

Auch die MA 27 würdigte das Vorzeigeprojekt mit einem eigenen Videobeitrag ab Minute 4:12- 7:04

Eckdaten zum Projekt

Laufzeit

06/2008-12/2014

Förderprogramm

ETZ Slowakei-Österreich 2007-2013

Projektbeteiligte

Ludwig Boltzmann Gesellschaft (Leadpartner) (AT)

Medizinische Universität Wien- Zentrum für Biomedizinische Technik (AT)

Comenius Universität Bratislava (SK)

Projektbudget der Wiener Organisationen

€ 1.755.000 (davon EFRE: € 1.491.800)

Weitere Links zum Projekt

Projektwebsite

http://www.physmed-vienna.at/index.php?url=mobil-at