Education Twinning for European Citizenship Heading for Excellence in the Centrope Region

Bildung über die Grenzen hinweg

Hintergrund des Projekts

Damit sich Kinder möglichst vorurteilsfrei entfalten können, müssen sie die Möglichkeit bekommen, eigene Erfahrungen zu sammeln. Dazu gehört, neue Länder und andere Sprachen kennenzulernen sowie mit Gleichaltrigen, die nicht nur Deutsch, sondern auch Slowakisch, Tschechisch oder Ungarisch als Muttersprache haben, in Kontakt zu kommen.

Projektinhalt

Das Projekt EdTwin bot Kindern die Gelegenheit, spielerisch einfache Worte und Redewendungen in einer der drei Fremdsprachen zu erlernen. In einem eigens dafür geschaffenen Bildungsraum in Wien wurden Volkslieder gesungen und Polka oder Csardas getanzt. Native Speaker führten die Kinder durch den Unterricht und ließen sie typische Speisen und Getränke aus dem jeweiligen Land probieren. Den Kindern machte es Spaß und sie lernten auf diese Weise, anderen Kulturen unvoreingenommen zu begegnen und offen für neue Erfahrungen zu sein. Außerdem waren die Kinder ungemein stolz darauf, sich nicht nur mit „Guten Morgen“, sondern auch mit „Dobrý deň“ oder „Jó reggelt“ begrüßen zu können.

Jugendliche bekamen die Möglichkeit, ihre Grundkenntnisse in der neuen Fremdsprache gleich vor Ort, also in Bratislava, Brünn oder Sopron anzuwenden. In einer Schnitzeljagd mussten sie nach dem Weg fragen, Passanten interviewen und einige Rätsel lösen. Dabei wurden sie von Gleichaltrigen vor Ort betreut und bei der Lösung der Aufgaben unterstützt. Auf diese Weise konnten junge Menschen erste internationale Erfahrungen sammeln, die sich im späteren Leben als vorteilhaft erweisen werden.

Auch Lehrerinnen und Lehrer bekamen ein Forum, die Bildungssysteme in Ungarn, Tschechien und der Slowakei kennen zu lernen und sich über didaktische Methoden, Lehrinhalte oder Schulsysteme auszutauschen. Es wurden Fachtagungen abgehalten, Fortbildungen organisiert und der Austausch von SprachlehrerInnen ermöglicht.

Projektinhalt waren auch Betriebspraktika für Schülerinnen und Schüler in der Nachbarregion, Partnerschaften zwischen Schulklassen der Regionen und Bildungskooperationen zwischen berufsbildenden höheren Schulen.

Das Projekt EdTWIN leistete einen großen Beitrag dazu, der Vision von einem geeinten Europa einen Schritt näher zu kommen.

Highlights

Projektvideo bis Minute 4:12

Projektvideo, vom Europabüro des Stadtschulrats produziert.

Eckdaten zum Projekt

Laufzeit 05/2008-12/2011
Förderprogramm

ETZ Österreich-Ungarn 2007-2013

ETZ Österreich-Tschechien 2007-2013

ETZ Slowakei-Österreich 2007-2013

Projektbeteiligte

Europabüro des Stadtschulrats für Wien (Leadpartner) (AT)

Westungarische Universität Győr (HU)

Pädagogisches Ausbildungszentrum Brünn (CZ)

Landkreis Bratislava (SK)

Projektbudget der Wiener Organisationen € 1.503.600 (davon EFRE: € 1.278.100)

Weitere Informationen zum Projekt

Projektwebsite

http://edtwin.ssr-wien.at/index.php/de/